mithana GmbH
3086 Zimmerwald | Telefon +41 (0)31 812 27 27 | mail@mithana.com

Herstellung

Wie wird mithana Xylit hergestellt

Für die Xylit-Herstellung wird der xylanhaltige Pflanzenbestandteil der Maispflanze, die Maisspindel, zerkleinert und mit Wasser gemischt, so dass sich das Xylan im Wasser löst. Mit einem speziellen Verfahren wird das Xylan hydrolisiert, so dass reine Xylose entsteht.

Die Xylose wird danach isoliert, gereinigt und schliesslich katalytisch zu Xylit hydriert. Die Lösung wird konzentriert, gefiltert und durch weitere Verfahren gereinigt, bis kristallines, reines Xylit übrig bleibt.

Mithana Xylit gibt es feinkörnig in der 220g Dose oder in der 1kg Dose sowie grobkörnig als Sticks 4g.

mithana Xylit wird aus natürlich gezüchteten Maispflanzen hergestellt und ist nachweislich vollständig gentechnikfrei. Das mithana Xylit wird laufend mittels einer Laboruntersuchung (GVO-Screening) untersucht. Sehen Sie den letzten Labortest hier ein: Prüfbericht